Herbstzeit ist Kürbiszeit!

Schmackhafte Gerichte und Halloween, die gruseligste Nacht des Jahres. Der Kürbis vereinigt beide Welten!

Kürbis im Herbst:
bunte Vielfalt mit dem gewissen Gruselfaktor!

Unsere Kürbis-Rezepte geben dir viele Ideen für das orange-gelbe Gemüse. Du findest hier unseren Herbst-Kürbis-Klassiker: das Grundrezept für eine Kürbis-Suppe. Ist ganz einfach zuzubereiten und schmeckt dir hoffentlich genauso gut wie uns!

Abgesehen von der Kürbis-Suppe lässt sich der Kürbis sehr vielfältig verwenden und zu verschiedensten Gerichten verarbeiten. Versuch es doch mal mit unseren sehr beliebten Kürbis-Dinkel-Waffeln, unserem köstlichen Kürbis-Aprikosen-Chutney oder unseren Kürbis-Käsekuchen mit Zimtstreuseln.

Nichts spiegelt das herbstliche Halloween mehr wieder als der Kürbis. Passend dazu gibt es hier leckere Rezepte. Du wirst überrascht sein, was du aus diesem vielfältigen Herbst-Gemüse alles zaubern kannst.

Der Hokkaido-Kürbis

Eine sehr beliebte Kürbisart ist der Hokkaido-Kürbis aus Japan. Seit den 90er Jahren wird der Kürbis in Europa angebaut, da die Klimabedingungen ähnlich sind. Beliebt ist der Hokkaido-Kürbis vor allem für das feste Fruchtfleisch und den leicht nussigen Geschmack. Und im Vergleich zu anderen Kürbissorten hat diese Kürbissorte zudem einen niedrigeren Wasseranteil.

Das Besondere beim Hokkaido-Kürbis ist, dass die Schale nicht geschält werden muss, sondern bedenkenlos mitgegessen werden kann. Beim Zubereiten und Garen wird sie so weich wie das Fruchtfleisch. Achte beim Einkaufen dabei aber auf Bio-Qualität und auf eine ausreichende Reinigung der Schale vor dem Zubereiten. 

Der Moschus-Kürbis

Ein anderer feiner Speisekürbis ist der Moschus-Kürbis. Es gibt sehr viele Untersorten dieser Kürbissorte. Am bekanntesten sind der Butternuss- und der Muskatkürbis. Du erkennst einen Moschus-Kürbis vor allem an seiner Blätterart, die weiß-gesprenkelt ist. Insgesamt hat der Moschus-Kürbis ein sehr intensives Aroma mit nussiger Note. Es wird noch intensiver, je länger du ihn lagerst. Wichtig: Bei dieser Kürbissorte wird nur das Fruchtfleisch verarbeitet, nicht die Schale. Und auch die Kerne kann man essen: sie schmecken vor allem geröstet!

Der Muskatkürbis ist flachrund und gerippt, hat einen ganz leicht süßlichen Geschmack und verströmt einen Muskatduft, wenn du ihn anschneidest. Der Butternusskürbis hingegen hat eine birnenförmige Form, ein sehr zartes Fruchtfleisch und schmeckt leicht butterig.

Halloween-Köstlichkeiten

Auf der ganzen Welt finden am 31. Oktober schaurig-schöne Halloweenpartys statt. Die wohl gruseligste Nacht des Jahres lädt ein zum Verkleiden, Fürchten und Genießen. Beim Thema Genuss kommen wir ins Spiel! Denn unweigerlich mit der Gespenster-Nacht verbunden ist insbesondere der Kürbis. Dieser mag in erster Linie zu Dekorationszwecken dienen, aber was tun mit dem Kürbisfleisch? Bei uns findest du eine herrliche Auswahl von unheimlich schön dekorierten Leckereien rund um die orangefarbene Frucht - ein Augen- und Gaumenschmaus vom Allerfeinsten!

Beliebte Kürbisrezepte

Lass dich von unseren leckeren Kürbisrezepten inspirieren!

Inspirationen

Alles über Pflaumen

Alles über Pflaumen