Gummibärchen und Co.

Überrascht eure Freunde und Familie mit diesen leckeren selbstgemachten Sweets

Fruchtgummi aus der eigenen Küche

Wir machen unser Weingummi einfach mal selbst. Abweichend von dieser klassischen Bezeichnung braucht man für unsere Gummibärchen allerdings gar keinen Wein, sondern nimmt Säfte, die ihnen eine richtig leckere Fruchtnote geben. Die Herstellung ist ziemlich unkompliziert und macht auch Kindern viel Spaß – aber ganz besonders natürlich das Vernaschen!

Dein Sweet-Family Team

Dein Sweet-Family Team

Transparentes Glück

Du brauchst nur wenige Zutaten zur Herstellung von süßem Fruchtgummi: Neben Fruchtsaft und unserem Bio-Zucker sind das Zitronensäure, Reissirup und natürlich Gelatine für die besondere Konsistenz der kleinen Bärchen. Und wenn du dich vegan oder vegetarisch ernährst, musst du auf dieses Naschvergnügen nicht verzichten: Wir haben die Herstellung der süßen Fruchtgummis auch ohne Gelatine, dafür mit Agar-Agar ausprobiert und erklären in unserem Grundrezept für vegane Gummibärchen, wie das funktioniert.

Damit daraus Gummibärchen werden, brauchst du spezielle Silikonförmchen, zu denen außerdem kleine Pipetten gehören, mit denen das Abfüllen ganz leicht geht. Anschließend musst du dich ein bißchen in Geduld üben, wenn die Gummibärchen im Kühlschrank gelieren. Wenn sie fest sind, kommt das große Vergnügen, wenn du sie aus den Formen knibbeln und endlich mit dem Naschen anfangen kannst!

Die bunte Welt der Gummibonbons

Übrigens gibt es die Silikonförmchen für Fruchtgummis nicht nur in Bärenform: Mit kleinen Herzchen beispielsweise kannst du einem lieben Menschen eine besondere Überraschung bereiten. Und wer jetzt neugierig geworden ist und auch ohne passende Form gleich loslegen möchte, kann unsere sauren Himbeerstreifen ausprobieren, die in einer flachen Form oder auf dem Blech gelieren und nachher aufgerollt werden.

Lass dich bei der Wahl der Fruchtsäfte von unseren leckeren Rezepten inspirieren oder nimm einfach deine Lieblingssorte. Am besten planst du gleich mehrere Geschmacksrichtungen ein, denn die leckeren Gummibärchen sind ziemlich schnell vertilgt!

Wusstest du schon...

… wie Gummibärchen in großen Mengen in der Fabrik hergestellt werden? Das ist ganz schön aufwändig: In große flache Tabletts, die kompakt mit Maisstärke gefüllt sind, werden per Maschine die gewünschten Formen gestempelt, das können Bärchen, andere Tiere, Herzen, Früchte oder Phantasiemotive sein. In diese Hohlräume wird die flüssige Fruchtmasse per Maschine eingefüllt. Übereinander gestapelt trocknen die Gummibonbons in den Tabletts dann mehrere Tage in großen Hallen.

Nach dem Herauslösen müssen sie erst von der pudrigen Stärke befreit und dann zusätzlich mit einer dünnen Schicht aus Bienen- oder Carnaubawachs überzogen werden, damit sie in der Tüte nicht zu einem großen Klumpen zusammenkleben.

Unsere Rezepte sind unkomplizierter, da wir nur eine kleine Menge herstellen – und führen zu sehr leckeren Ergebnissen, die den gekauften Gummibärchen ziemlich nahekommen! Der nachträgliche Überzug ist dabei unnötig, aber wenn du magst, kannst du die selbst produzierten Bärchen zum Schluss in Zucker wälzen, um sie zusätzlich mit einer leckeren Hülle zu umgeben.

Inspirationen

Newsletter

Entdecke den Newsletter von SweetFamily! Wer sich für einfache und leckere Rezepte, unsere Aktionen, neue Produkte und vieles mehr interessiert, bekommt die News regelmäßig ins Postfach.

Neues von SweetFamily