Holunderblüten - Erntezeit!

Ernte jetzt die reifen Holunderblüten. 

Holunderblüten

Es gibt sie nicht zu kaufen - man muss sie selber ernten und daraus etwas Köstliches zaubern.

Zur Ernte von Holunderblüten ein paar Tipps

Bei der Ernte gibt es Regeln:

Du musst die Dolden dann ernten, wenn sie ihr bestes Aroma entfalten! Am besten bei prallem Sonnenschein, z. B. in der Mittagszeit. Und bitte ohne Blätter ernten. Achte noch darauf, dass du die feinen Blüten nicht zerdrückst. 

Achtung beim Pflücken:

Es gibt noch eine giftige Pflanze, die der Holunderblüte ähnlich sieht, aber nicht so gut riecht wie die Holunderblüten. Wenn du also nur einen unangenehmen Geruch wahrnimmst, könnte die Planze der giftige gefleckte Schierling sein. Holunderblüten riechen immer angenehm und haben einen zarten Duft. 

Holunderblütentee

Wenn du gerne Holunderblütentee herstellen möchtest, musst du die Blüten trocknen. Einfach die frischen, gesäuberten Blüten auf einem Backblech bei 40 Grad und geöffneter Tür im Backofen trocknen. 

Was du aus Holunderblüten machen kannst

Wichtig ist erst einmal, dass du die Holunderblüten zeitnah nach der Ernte verarbeitest. So bleibt das Aroma der Blüten am besten erhalten. Auf der Suche nach Inspirationen, haben wir für dich hier ein paar wunderbare Holunderblüten-Rezepte zusammengestellt. Sehr beliebt sind unser Holunderblütengelee und der klassische Holunderblütensirup.

Inspirationen