zurück

Rund um den Zucker

Rund um den Zucker

Die Zuckerrübe macht ihrem Namen alle Ehre, denn eigentlich ist sie es, die den Zucker herstellt. Das ist aber nur die halbe Arbeit, um die andere Hälfte kümmern wir uns - das schon seit 1838.
Wir sorgen dafür, dass der Zucker den Weg in Ihre Küche findet. Nachfolgend können Sie mehr über unsere Arbeit lesen und erfahren, wie wir aus den Zuckerrüben feinsten, hochwertigen Zucker gewinnen, so wie Sie es von SweetFamily gewohnt sind.

Warum befindet sich Zucker in Nahrungsmitteln?

Neben der Süße sorgt Zucker auch für mehrere andere funktionelle Eigenschaften von Nahrungsmitteln, wie Farbe, Konsistenz und Geschmack. In manchen Produkten dient Zucker auch als natürliches Konservierungsmittel. 

Ist der Zucker in Früchten und Beeren gesünder als zugesetzter Zucker?

Der Körper kann nicht zwischen zugesetztem Zucker und natürlich in Früchten und Beeren vorkommendem Zucker unterscheiden.

Macht Zucker dick?

Wenn wir mehr Energie zu uns nehmen, als unser Körper verbraucht, nehmen wir zu und werden schließlich übergewichtig. Es geht darum, eine ausgeglichene Kalorienbilanz zu finden. 

Essen wir heute mehr Zucker als früher?

Die öffentliche Diskussion vermittelt den Eindruck, dass wir heute mehr Zucker essen als früher, aber die Statistik liefert andere Ergebnisse. Insgesamt verhält sich der Zuckerabsatz über Jahrzehnte stabil. 

Ist Zucker ungesund?

Anstatt den Fokus auf eine einzelne Zutat oder ein einzelnes Lebensmittel zu richten, sollten wir vielmehr unsere Essgewohnheiten und unseren Lebensstil als Ganzes betrachten.

Zählt Zucker zu den „leeren Kalorien“?

Die Bezeichnung „leere Kalorien“ bezieht sich auf Nahrungsmittel, die Kalorien enthalten aber keine Vitamine oder Mineralien. Ob Zucker also „leere Kalorien“ liefert, ist davon abhängig, womit er kombiniert wird. 

Bedeutet “weniger Zucker“ auch weniger Kalorien?

„Verringerter Zuckergehalt“ oder ähnliche Aussagen auf Lebensmitteln bedeuten nicht unbedingt weniger Kalorien. Diesbezüglich sollten die Nährwertangaben auf Nahrungsmitteln und Getränken beachtet werden, die den gesamten Energiegehalt pro 100 Gramm oder Milliliter vergleichen. 

Verursacht Zucker Löcher in Zähnen?

Der häufige Konsum von Lebensmitteln, die fermentierbare Kohlenhydrate wie Zucker und Stärke enthalten, kann das Risiko von Zahnkaries erhöhen, vor allem bei Menschen mit unzureichender Zahnhygiene. 

Kann Zucker Diabetes verursachen?

Typ-2-Diabetes ist eine sogenannte Zivilisationskrankheit. Zucker ist nicht als direkte Ursache für Diabetes anerkannt. Als Hauptrisikofaktoren für Typ-2-Diabetes werden Übergewicht und fehlende körperliche Betätigung aufgeführt. 

Verursacht Zucker große Schwankungen des Blutzuckerspiegels?

Schwankungen des Blutzuckerspiegels nach einer Mahlzeit sind normal. Für einen gesunden Menschen ist dies nichts Beunruhigendes. Der Körper reguliert den Blutzuckerspiegel zwischen Mahlzeiten selbst.

Ist brauner Zucker gesünder als weißer?

Der braune Rohrzucker enthält kleine Mengen an Mineralien. Doch sein Anteil an der empfohlenen Tagesdosis ist unerheblich. Deshalb ist brauner Rohrzucker nicht gesünder als weißer Zucker.

Werden Kinder von zu viel Zucker hyperaktiv?

Wissenschaftliche Untersuchungen haben keinen Zusammenhang zwischen dem Zuckerkonsum von Kindern und Schwierigkeiten mit deren Konzentrationsfähigkeit oder Verhalten festgestellt.

Kann Zucker süchtig machen?

Nahrungsmittel, Nährstoffe oder Lebensmittelzusatzstoffe verursachen keine Sucht im Sinn einer Substanzabhängigkeit. 

Hat die Zuckersteuer eine Auswirkung auf Übergewicht oder die Gesundheit?

Die bis heute vorliegenden Untersuchungen zur Wirksamkeit einer Zuckersteuer haben keine Auswirkungen auf Übergewicht oder die Gesundheit feststellen können. Konsumenten neigen dazu, billigere Varianten der besteuerten Produkte zu kaufen als weniger Kalorien zu sich zu nehmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Pfirsich-Crumble

(4)

10 Min.

zum Rezept
 

Himmlische Waldfrüchte
mit Cassis

(1)

10 Min.

zum Rezept
 

Erdbeer-Prosecco-
Fruchtaufstrich

(3)

10 Min.

zum Rezept
nach oben