Rezept für Rhabarberbrötchen

Zurück zur Übersicht

Rhabarberbrötchen

Schwierigkeitsgrad: unkompliziert
für ca. 24 Stück | 75 Min. | + Geh- und Abkühlzeit

Zutaten

    Für den Teig:
  • 175 ml Milch
  • 1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
  • 60 g SweetFamily Unser Feinster
  • 2 Eier
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 450 g Mehl
  • etwas Mehl zum Ausrollen
    Für die Kardamombutter:
  • 50 g weiche Butter
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 40 g SweetFamily Unser Feinster
    Für die Rhabarberfüllung:
  • 300 g Rhabarber
  • 2 EL SweetFamily Unser Feinster
  • etwas Fett für die Muffinbleche
  • 60 g SweetFamily Puderzucker
  • ca. 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

168
Kcal
Stück
3
Gramm
Eiweiß
22
Gramm
Kohlenhydrate
7
Gramm
Fett

Leckere kleine Küchlein: Rhabarber sorgt für die beliebte säuerliche Fruchtigkeit und die Kardamombutter für eine kleine geschmackliche Überraschung.

1. Milch lauwarm erwärmen. Hefe zerbröckeln und mit 1 EL Zucker darin auflösen. 10 Minuten zugedeckt gehen lassen. Dann mit übrigen Teigzutaten ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 60-75 Minuten gehen lassen.

2. Inzwischen Zutaten für die Kardamombutter verrühren und beiseitestellen. Rhabarber putzen, bei Bedarf schälen. In kleine Stücke schneiden und mit 2 EL Wasser und Zucker aufkochen, ca. 3 Minuten unter Rühren weich garen. Abkühlen lassen.

3. Teig auf etwas Mehl zu einem Rechteck (32 x 48 cm) ausrollen. In 24 ca. 8 x 8 cm große Quadrate schneiden. Mittig jeweils erst etwas Kardamombutter darauf streichen, dann einige Rhabarberstückchen darauf geben. Teigseiten darüber zusammendrücken und zu kleinen Brötchen formen. In die gefetteten Vertiefungen von 2 Muffinblechen setzen und zugedeckt nochmals 15 Minuten gehen lassen.

4. Brötchen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 10-12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und aus den Vertiefungen lösen. Puderzucker sieben und mit Zitronensaft zu einem Guss verrühren. Brötchen damit beträufeln, trocknen lassen und servieren.

Tipps:

Wer keine frische Hefe zur Hand hat, ersetzt sie durch 1 Päckchen Trockenhefe (7 g).

Statt Rhabarber können auch andere Früchte verwendet werden, z. B. Erdbeeren. Diese putzen, klein schneiden und mit Zucker vermischt etwas durchziehen lassen, das Garen entfällt.

Keine Butter im Haus? Alternativ schmeckt auch eine Quarkcreme: Dafür Quark mit Kardamom (oder Zimt, Vanille etc.) und Zucker verrühren, Teigstücke damit bestreichen und mit Früchten belegen.

Obst: Rhabarber

Dieses Rezept für Rhabarberbrötchen gelingt sicher mit:

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Rezepte

Inspirationen

Newsletter

Entdecke den Newsletter von SweetFamily! Wer sich für einfache und leckere Rezepte, unsere Aktionen, neue Produkte und vieles mehr interessiert, bekommt die News regelmäßig ins Postfach.

Neues von SweetFamily