Schlehe

Die spröder Schöne

Liebe Schlehen-Freunde

Diese Frucht ist schon eine "spröde Natur" - erst nach Frosteinwirkung werden die Beeren schmackhaft und aufgrund ihrer spitzen Dornen wird die Schlehe auch "lebender Stacheldraht" genannt. Doch Geduld wird bekanntlich belohnt und eine köstliche Marmelade oder ein fruchtig-feuriger Schlehenlikör sind die Mühe allemal wert. Auf unseren Rezeptseiten finden Sie einige Anregungen.

Wir wünschen viel Freude beim Ausprobieren und Genießen.

Zutat suchen nach ...

Kleine Schlehenkunde

Die Schlehe ist eine Steinfrucht mit einem Durchmesser von 6 - 18 mm.

Erst nach dem Frost wird die zunächst herb-saure Schlehe schmackhaft, denn dann ziehen sich die Bitterstoffe in den Stamm zurück.


Die Frucht ist blau bereift, kann aber im Laufe der Reife auch nahezu schwarz werden. Deshalb wird die Schlehe auch Schwarzdorn genannt.

Tipps vom Süße Küche-Team

Wenn Sie ein Gelee mit Schlehensaft kochen, ersetzten Sie zur Abwechslung ein Drittel durch Birnen-, Brombeer- oder Apfelsaft. So wird Ihre Zubereitung milder und erhält eine besondere Note.


 

SteviaZucker

50% weniger Kalorien pro Portion

zum Produkt
 

SteviaGelierzucker

40% weniger Kalorien im Fruchtaufstrich

zum Produkt

Kontakt zum
Süße Küche-Team

Bei Fragen zu Rezepten, Produkten
und rund um das Thema Zucker:
0531-2411-441
suessekueche@sweet-family.de

Das könnte Sie auch interessieren

 

Leichte Ananas-Melonen-
Konfitüre

(5)

45 Min.

zum Rezept
 

leichte Kürbis-Apfel-
Konfitüre

(0)

30 Min.

zum Rezept
 

Leichtes Apfel-Trauben-
gelee mit Rosenblättern

(0)

10 Min.

zum Rezept
nach oben