zurück

Liebstöckel

Das Maggikraut

Liebe Liebstöckel-Freunde

Die im Mittelalter wichtige Gewürz- und Heilpflanze ist heutzutage fast in Vergessenheit geraten. Ob Suppe, Eintopf, Fleisch oder Fisch - deftige Speisen jeder Art bekommen durch das an Sellerie erinnernde Aroma eine kräftige Note.

Wir wünschen viel Freude beim Ausprobieren und Genießen.

Zutat suchen nach ...

Wissenswertes

Liebstöckel wird gerne auch als "Maggikraut" bezeichnet, da es wie die bekannte Maggi-Würze schmeckt. Allerdings enthält Maggi kein Liebstöckel.

Wo Sellerie oder Petersilie passen, können Sie auch Liebstöckel verwenden.

Liebstöckel gehört zu den klassischen Suppengewürzen und harmoniert gut mit Knoblauch.

Neben den Blättern finden auch Liebstöckelsamen und die Stängel Verwendung in der Küche.

Tipps vom Süße Küche-Team

Verwenden Sie Liebstöckel sparsam: frische Blätter in Fingernagelgröße, gemahlenes Pulver als Messerspitze. 

Für warme Speisen empfiehlt sich die Zugabe erst gegen Ende des Kochens, da das Kraut sonst einiges von seinem kräftigen Aroma einbüßt. 

 

Unser Feinster

leicht löslich für feinste Kreationen

zum Produkt

Kontakt zum
Süße Küche-Team

Bei Fragen zu Rezepten, Produkten
und rund um das Thema Zucker:
0531-2411-441
suessekueche@sweet-family.de

Das könnte Sie auch interessieren

 

Kirsch-Auflauf

(7)

15 Min.

zum Rezept
 

Pinien-
wölkchen-Baiser

(1)

15 Min.

zum Rezept
 

Marzipanäpfel

(4)

120 Min.

zum Rezept
nach oben