Knoblauch

Eine tolle Knolle

Liebe Knoblauch-Freunde

Entweder liebt man ihn oder man kann ihn sprichwörtlich "nicht riechen". Gerichte wie Gambas al ajillo, Spaghetti aglio e olio oder auch schlichtes Knoblauchbrot und Tzatziki sind eine Hommage an diese auch mystische Knolle. Wer sonst kann sogar Dämonen und Vampire fern halten. Lassen Sie sich von unseren Rezepten Appetit machen.

Wir wünschen viel Freude beim Ausprobieren und Genießen.

Zutat suchen nach ...

Wissenswertes

Neben herkömmlichem Knoblauch als Knolle mit einzelnen Zehen gibt es auch Knoblauchsprossen und sog. chinesischen Knoblauch, der einer Zwiebel ähnelt.

Sind grüne Sprossen zu erkennen, ist der Knoblauch nicht mehr genießbar.

Frischen Knoblauch erkennt man an der Festigkeit der Knolle, der trockenen, papierartigen Haut und dem relativ milden Geruch.

Bewährte Mittel gegen Knoblauchgeruch sind Milch, Petersilie und Ingwer.

Tipps vom Süße Küche-Team

Wenn Sie bei Knoblauch ein mildes Aroma bevorzugen, garen Sie die Zehen kurz in Wasser oder Milch. 

Gelagert wird Knoblauch am besten in einem Keramiktopf mit Deckel. 

Angebrochene Knollen innerhalb von 1-2 Wochen verbrauchen.

 

Unser Feinster

leicht löslich für feinste Kreationen

zum Produkt

Kontakt zum
Süße Küche-Team

Bei Fragen zu Rezepten, Produkten
und rund um das Thema Zucker:
0531-2411-441
suessekueche@sweet-family.de

Das könnte Sie auch interessieren

 

Ostereier-Brioche

(2)

30 Min.

zum Rezept
 

Schokoladensterne

(1)

30 Min.

zum Rezept
 

Vanille-Quark-
Streuselkuchen

(18)

30 Min.

zum Rezept
nach oben