Themenwelt: Konfitüren 1x1

Hausgemachte Konfitüren, Marmeladen, Gelees und Chutneys sind immer ein besonderer Genuss: Selbstgemachtes ist an Frische, Qualität und Kreativität nicht zu übertreffen.

SweetFamily möchte Sie inspirieren und mit Rat und Tat zur Seite stehen – von der gelingsicheren Zubereitung bis zur Gestaltung des Etiketts.

Die richtige Wahl des Gelierzuckers

Gelierzucker 1:1 wird für die klassische Zubereitung von Marmeladen, Gelees und Konfitüren verwendet. Er eignet sich besonders für die Zubereitung von weniger süßen und sauren Früchten. Für einen Kick mehr Frucht sorgt der Gelierzucker 2:1. Wer es extra fruchtig mag, sollte auf Gelierzucker 3:1 zurückgreifen. Mit den herrlich frischen Fruchtaufstrichen werden Brötchen, Croissants, Waffeln und Desserts zu fruchtigen Höhepunkten – ob morgens, mittags oder abends.

Saubere Utensilien

Benötigt werden ein ausreichend großer Topf, eine Eieruhr, eine Haushaltswaage, Küchenmesser und Rührlöffel sowie dicht schließende Twist-Off Gläser. Ganz wichtig: Gläser und Deckel vorher sorgfältig mit Spülmittel reinigen, mit heißem Wasser nachspülen und gründlich trocknen

Früchte waschen

Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren sollten Sie vor dem Einkochen nach Möglichkeit nicht waschen, da sie sonst zu viel Saft verlieren. Diese Früchte werden verlesen.

Auf den Zeitpunkt kommt es an

Frisches, reifes Obst nach Wahl wird gesäubert, bei Bedarf zerteilt und mit der entsprechenden Menge Gelierzucker unter Rühren zum Kochen gebracht. Für Gelees die entsprechende Menge Fruchtsaft verwenden. Wichtig dabei: unbedingt genau an die im Rezept angegebenen Mengen halten und die Kochzeit beachten. Diese sollte keinesfalls kürzer als 4 und nicht länger als 8 Minuten andauern. Die exakten Zeiten sind für das jeweilige Produkt auf der Verpackung angegeben.

Mit der Gelierprobe gelingt es garantiert

Um herauszufinden, ob die Fruchtmasse die richtige Konsistenz hat, empfiehlt sich eine Gelierprobe. Dazu am Ende der Kochzeit einen Löffel der heißen Masse auf einen kalten Teller geben. Verläuft diese auf dem schräg gehaltenen Teller, muss sie länger einkochen. Bleibt sie fest, kann die heiße Zubereitung in Gläser gefüllt werden. Diese sollten sofort fest verschlossen werden. Beim Abkühlen bildet sich dann im Glas ein Vakuum, das den Inhalt luftdicht verschließt.

Schimmel vermeiden

Geben Sie einige Tropfen Alkohol auf die Konfitüre und Sie vermeiden Schimmelbildung. Oder legen Sie ein zugeschnittenes, mit Alkohol angefeuchtetes Blättchen Pergament auf Konfitüre oder Gelee.

Haltbarkeit von Konfitüren

Alle mit SweetFamily Gelierzucker hergestellten Konfitüren, Fruchtaufstriche und Gelees sind 2 Jahre haltbar. Die Farbe der Konfitüren ist bei Gelierzucker 1:1 am intensivsten und hält über einen längeren Zeitraum. Fruchtaufstriche, die mit Gelierzucker 2:1 oder 3:1 hergestellt wurden, verlieren auf Grund des geringeren Zuckeranteils ihre Farbe nach 4 - 6 Monaten. Die Zubereitung wird grau, ist aber noch genauso lecker.

Inhaltsstoffe unserer SweetFamily Gelierprodukte

Für einen optimalen Gelierprozess sind unsere Gelierzuckersorten mit Pektin angereichert. Aus natürlichen Früchten gewonnen, ist es die Basis des Gelierens. Ebenfalls enthalten: 0,1 Prozent gehärtetes pflanzliches Öl sowie Zitronensäure. SweetFamily Gelierzucker 2:1 und 3:1 enthalten zudem den Konservierungsstoff Kaliumsorbat, der auch bei Zubereitungen mit geringerem Zuckeranteil für eine lange Haltbarkeit der Produkte sorgt.

Tipps zu 1-2-3 Produkten

Die Zubereitung ist ausschließlich im Kühlschrank aufzubewahren und zügig aufzubrauchen.
Sweet-Family 1-2-3 Fruchtaufstrich:
Die Konsistenz ist abhängig von der Fruchtsorte. Ist der Aufstrich zu flüssig, einfach etwas geriebenen Apfel hinzufügen und anschließend kühlen. Ist der Aufstrich zu fest, etwas Fruchtsaft hinzufügen.
SweetFamily
1-2-3 Rote Grütze:
Rühren Sie 1/2 Tasse Wasser hinzu, falls die Grütze zu dickflüssig ist (abhängig von der Fruchtsorte).

Schnelles Kirsch-Gelee

Geben Sie aus Kirschgläsern übrig gebliebenem Saft die gleiche Menge SweetFamily Gelierzucker 1:1 und etwas Zitronensaft zu und kochen Sie den Saft auf dem Herd oder in der Mikrowelle 4 Minuten. Füllen Sie den fertigen heißen Gelee in Ihre vorbereiteten Gläser.

Chutneys und Relishes

Wenn Sie diese pikanten Beilagen selbst machen, ersetzen Sie einen Teil der angegebenen Zuckermenge zu Beginn der Kochzeit durch SweetFamily Brauner Zucker und verleihen ihnen so eine raffinierte Karamellnote.

nach oben