Tipps zum Kuchen aus der Form lösen

Köstliche Kuchen und Torten sind die Zierde jeder Kaffeetafel. Mit unseren vielfältigen SweetFamily Rezepten und dem passenden Zucker gelingt das ganz einfach. Damit auch der letzte Schritt der Vorbereitung reibungslos klappt hat das Süße Küche-Team Ihnen einige Tipps und Tricks zusammengestellt, wie Sie den Kuchen problemlos und heil aus der Form bekommen.

Wählen Sie aus der Themenwelt Backen ...

Tipps für's Backen

Kuchen aus der Form lösen

Hier nun einige Tipps & Tricks, wie Sie Ihren Kuchen unversehrt aus der Backform lösen können.

Vor dem Backen:

1.) Wie immer ist gute Vorbereitung die beste Wahl. Die Form - auch antihaftbeschichtete - gründlich fetten, mit sehr weicher oder auch flüssiger Butter. Dazu das Butterpapier oder einen Pinsel verwenden. Beim Einsatz von Backspray darauf achten, nur eine hauchdünne Schicht aufzutragen. Bei der Gugelhupfform auf keinen Fall den „Mittelstrunk“ vergessen.

2.) Bei stark gemusterten oder filigranen Formen besonders gründlich arbeiten: jede einzelne Furche mit einer leichten Butterschicht bedecken.



3.) Anschließend die Form mit Mehl oder Paniermehl ausstreuen. Man sieht sofort, wo evtl. noch etwas Butter fehlt. 
Bei Schokoladenkuchen statt des Mehls Kakaopulver verwenden. Überschüssiges Mehl, Paniermehl oder Kakao gut ausklopfen.

Nach dem Backen:

4.) Den Kuchen unbedingt solange backen, bis er fertig gegart ist (Stäbchenprobe). Dann löst er sich nämlich schon etwas vom Rand und das ist die beste Voraussetzung zum Entfernen des Kuchens aus der Form.


5.) Den Kuchen komplett auskühlen lassen. Ansonsten besteht beim Stürzen die Gefahr, dass er in mehrere Stücke zerbricht.


6.) Wer den Kuchen während des Auskühlens mehrmals auf die Seite stellt, verhindert, dass er sich am Boden absetzt.


7.) Den Kuchen nun mit einem Teller oder Kuchengitter bedecken und mit einer schnellen Drehbewegung umdrehen.


8.) Wenn er trotz Einfetten nicht aus der Form will legen Sie ein Geschirrtuch flach in die Spüle und gießen etwas kochendes Wasser darüber. Stellen Sie die Form für ein paar Sekunden darauf (mit Formboden nach unten) und stürzen den Kuchen dann noch mal.


9.) Eine weitere „Nachhilfe“-Möglichkeit ist mit Hilfe eines Messers vorsichtig am Rand des inneren Tubus oder des äußeren Randes entlang zu schneiden.

10.) Vorletzte Option: Den Kuchen samt Form für eine Stunde in die Gefriertruhe stellen, dann stürzen.


11.) Wenn gar nichts hilft lassen Sie den Kuchen einfach in der Form, dekorieren ihn hübsch und stellen ihn so auf die Kaffeetafel.

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Oster-Lollies

(0)

70 Min.

zum Rezept
 

Süße Brezeln

(0)

70 Min.

zum Rezept
 

Vanille-Schneesterne

(0)

70 Min.

zum Rezept
nach oben